Allgemeine Innere Medizin

Akutgeriatrie

Leitung

Chefarzt Dr.  Stephan von Clarmann

Sprechstunde & Kontakt Innere Medizin

Der Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft wird immer größer; gleichzeitig nehmen in der zweiten Lebenshälfte die gesundheitlichen Beschwerden zu. Dabei leiden hochbetagte Patienten oftmals unter spezifischen Problemen, die innovative geriatrische Lösungen erfordern.
Für unsere akutgeriatrische Station bedeuten die gesundheitlichen Probleme im Alter jedoch nicht nur eine medizinische Herausforderung. Sie sind für uns ebenso eine menschliche Aufgabe. So haben alles darauf abgestellt, Ihnen in schwierigen gesundheitlichen Situationen die Hilfe zu bieten, die Sie benötigen.
Unser Ziel ist es, zu Ihrer Gesundung beizutragen und gleichzeitig Ihr Wohlbefinden zu steigern. Damit Sie auch im höheren Lebensalter Ihre eigenen Wege gehen können.

Medizinisches Angebot

In unserer akutgeriatrischen Abteilung können ältere Patienten mit folgenden Erkrankungen beziehungsweise Funktionsstörungen behandelt werden:

  • Schlaganfall, Hirnblutung
  • entzündlichen und degenerativen Erkrankungen des Nervensystems, Epilepsie, Morbus Parkinson, Multipler Sklerose sowie Polyneuropathien
  • Diabetes mellitus und dessen Folgeerscheinungen, Infektionen, Gefäß- sowieHerz-Kreislauferkrankungen, Tumoren
  • Depressionen, Gedächtniseinbußen, Schlafstörungen, Schwindel undSturzneigung, Dekubitus, reduziertem Kräftezustand (speziellen geriatrischenFunktionsstörungen), Blasen- und Darm-Schwäche
  • Rheuma, Arthrose, Knochenschwund (Osteoporose), chronischenRückenschmerzen sowie Erkrankungen der Bandscheiben
  • verzögerter Rekonvaleszenz, Bettlägerigkeit oder eingeschränkter Mobilität nach belastenden Operationen (wie zum Beispiel Oberschenkelhalsbrüchen und anderen Knochenbrüchen oder Amputationen)


In unserem Schwerpunkt Akutgeriatrie, bieten wir eine umfassende und qualifizierte Seniorenmedizin an. Geeignet ist diese Station besonders für ältere Patienten mit:

  • Fehl- und Mangelernährung, starkem Flüssigkeitsmangel, Schluckstörungen, Harnwegsinfekten, Inkontinenz, Lungenentzündung, Funktionsstörungen vonHerz und Kreislauf
  • Verwirrungszuständen, Unruhe, Aggressivität, Demenz, Angst und Depression,Sprech-, Sprach- und Schluckstörungen, akuter Verschlechterung beiParkinsonerkrankung, entzündlichen Prozessen im ZNS, Krampfanfällen,nicht-akuten Schlaganfällen
  • Schwindel, Gehstörungen, Sturzgefahr beziehungsweise wiederholten Stürzen, Gelenk- und Rückenschmerzen, Osteoporose, kleineren Verletzungen, chronischen Wunden mit zunehmender Instabiltät und Immobilität, Einschränkung der Mobilität, drohender Bettlägerigkeit, Nervenerkrankungen, Zittern, Lähmungen, spastischen Zuständen
  • organischen Krankheiten, Patienten, die an einer neurologischen und/oder psychiatrischen Begleiterkrankung leiden
  • akuter Verschlechterung bei mehreren gleichzeitig bestehenden Erkrankungen
Diagnostische Maßnahmen

Entsprechend den gesundheitlichen Störungen und Erkrankungen bieten wir eine patientenorientierte Diagnostik als Grundlage eines gezielten individuellen Behandlungsplanes. Zu dieser umfassenden Untersuchung und Abklärung aller medizinischen sowie psychosozialen Funktionsbeeinträchtigungen zählen:

  • die internistische Diagnostik mit Labor- und Röntgenuntersuchungen, EKG und Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung, Ultraschall sowie Endoskopie
  • neurologische und psychiatrische Diagnostik mit Messung derHirnströme (EEG), der Muskelaktivität (EMG), der Nervenleitgeschwindigkeit (NLG), Dopplersonographie, Tremoranalyse, Schluck-Laryngoskopie, neuropsychologischen und psychiatrischen Untersuchungen
  • erforderliche Zusatzdiagnostik wie Computertomographie (CT), Kernspintomographie (NMR), Kinematographie in Kooperation, fachärztliche Untersuchungen im Haus zum Beispiel durch einen Kardiologen, Dermatologen oder Chirurgen
Therapeutisches Angebot

Die rehabilitative Pflege steht bei uns im Mittelpunkt Ihrer Behandlung. Hierzu zählen die Förderung natürlicher Bewegungsabläufe, das Wasch- und Anziehtraining ebenso wie die Essensbegleitung. Ziel dabei ist die Einbeziehung wiedererlernter Fähigkeiten in den Alltag und deren Erprobung. Zu diesem Zweck bieten wir auf Basis der umfassenden ärztlich-medizinischen Untersuchungen und Behandlung:

  • Krankengymnastik in Einzel- und Gruppentherapie wie individuelle Behandlung bei neurologischen, internistischen und orthopädisch-chirurgischenKrankheitsbildern, Gangschule (auch auf dem Laufband), Behandlung nachBobath bei Lähmungen, Atemgymnastik und Ergometertraining
  • physikalische Therapie mit klassischer Massage, Lymphdrainage, Bädern aller Art, Bewegungsbad, Elektro- und Wärmetherapie
  • Ergotherapie mit gezielten Bewegungsübungen und Übungen zur Verbesserung der geistigen Fähigkeiten
  • Logopädie bei Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen
  • diätetische Beratung
  • Beratung und Unterstützung durch den Sozialdienst bei der Lösung persönlicher, familiärer und sozialer Probleme, die sich in Zusammenhang mit dem Krankheitsgeschehen und Krankheitsverlauf ergeben
  • Gesprächstherapie