Weiterbildungsmöglichkeiten für interne MitarbeiterInnen im Pflegedienst

in den Kliniken Kreis Mühldorf a. Inn

Wir legen großen Wert auf die kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter/innen in den unterschiedlichen Handlungsfeldern im Bereich der Pflege und den Funktionsdiensten. Als Mitarbeiter/in der Kliniken Kreis Mühldorf a. Inn können Sie sich derzeit für die folgenden Weiterbildungen bei der Abteilung für Personalentwicklung bewerben.

Fachweiterbildung
OP
Die Inhalte des Curriculums "Fachweiterbildung OP-Pflege" für Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräfte, sind nach den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG e.V.) geregelt.
 

Form der Weiterbildung:

  • berufsbegleitend in einer Dauer von 2 bis maximal 5 Jahren
  • mindestens 720 Stunden Theorie (davon maximal 25% in nachgewiesener Form im Selbststudium)
  • mindestens 1.800 Stunden Praxis (unter fachkundiger Betreuung von Praxisanleitern)
  • praktische Leistungsnachweise, schriftliche und mündliche Abschlussprüfung
 

Lernbereiche und Inhalte der Theorie:

        Basismodul I      Berufliche Grundlagen anwenden (116 Stunden) 
        Basismodul II     Entwicklungen initiieren (84 Stunden)
        Fachmodul I       Hygienische Anforderungen umsetzen (96 Stunden)
        Fachmodul II      Komplexe Abläufe unterstützen und gestalten (120 Stunden)
        Fachmodul III     Professionell im OP handeln (120 Stunden)
        Fachmodul IV     Operative Verfahren verstehen, instrumentieren und assistieren (184 Stunden)

 

Pflichteinsatzbereiche:

  • mind. 300 Stunden in der Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • mind. 300 Stunden in der Traumatologie und/oder Orthopädie
  • mind. 300 Stunden in der Gynäkologie und/oder Orthopädie
  • mind. 300 Stunden in der ZSVA/AEMP, Endoskopie und Anästhesie
 

Wahlpflichteinsatzbereiche: 

  • mindestens 600 Stunden in der...

    • Neurochirurgie
    • Hals-Nasen-Ohren Chirurgie
    • Opthalmologie
    • Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
    • Gefäßchirurgie
    • Herz-Thoraxchirurgie
    • Plastische Chirurgie
    • Handchirurgie
    • Kinderchirurgie
Fachweiterbildung
Anästhesie / Intensiv
Die Inhalte des Curriculums "Fachweiterbildung Intensiv- und Anästhesiepflege" für Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräfte, sind nach den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG e.V.) geregelt.
 

Form der Weiterbildung:

  • berufsbegleitend in einer Dauer von 2 bis maximal 5 Jahren
  • mindestens 720 Stunden Theorie (davon maximal 25% in nachgewiesener Form im Selbststudium)
  • mindestens 1.800 Stunden Praxis (unter fachkundiger Betreuung von Praxisanleitern)
    • davon mind. 1.340 Stunden in der Intensivpflege und mind. 460 Stunden in der Anästhesie)
  • praktische Leistungsnachweise, schriftliche und mündliche Abschlussprüfung
 

Lernbereiche und Inhalte der Theorie:

        Basismodul I      Berufliche Grundlagen anwenden (116 Stunden) 
        Basismodul II     Entwicklungen initiieren und gestalten (84 Stunden)
        Fachmodul I       Kernaufgaben in der Intensivpflege wahrnehmen (104 Stunden)
        Fachmodul II      Patienten mit intensivpflichtigen Erkrankungen und Traumata betreuen (124 Stunden)
        Fachmodul III     Patienten mit intensivpflichtigen Erkrankungen und Infektionen betreuen (116 Stunden)
        Fachmodul IV     Lebenssituationen wahrnehmen und Entscheidungen treffen und mittragen (62 Stunden)

        Fachmodul V      Pflegerische Aufgaben in der Anästhesiepflege wahrnehmen (114 Stunden)

 

Pflichteinsatzbereiche:

  • mind. 500 Stunden in der Anästhesiepflege
  • mind. 500 Stunden in der operativen Intensivpflege
  • mind. 500 Stunden in der konservativen Intensivpflege 
  • mind. 300 Stunden zusätzlich in einem der vorher genannten Funktionsbereiche
Fachweiterbildung
Geriatrische Rehabilitation

Die Inhalte des Curriculums "Fachweiterbildung Geriatrische Rehabilitation" für Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräfte, sind u.a. nach den Empfehlungen des Bundesverbandes Geriatrie (BVG; ZERCUR GERIATRIE®) geregelt.

 

Form der Weiterbildung:

  • berufsbegleitend in einer Dauer von maximal 5 Jahren
  • Basislehrgang, zwei Aufbaumodule und ein Ergänzungsmodul
 

Lernbereiche und Inhalte:

  • Basislehrgang (72 Stunden)
  • Pflegehelfer (40 Stunden)
  • Fachweiterbildung Pflege (520 Stunden, davon 180 Stunden Zusatzqualifikation OPS 8 -550)
  • Fachweiterbildung Therapeuten (400 Stunden)
 
Grundlagenmodule: 
  • basale Stimulation
  • aktivierende therapeutische Pflege in der Geriatrie 
  • uvm.
Aufbaumodule Pflichtbereich:
  • Geriatrische Versorgungsstrukturen
  • Wundmanagement
  • Mobilität/Sturz 
  • Organische Störungen
  • Neuropsychologische Störungen
  • uvm.
Aufbaumodule Wahlbereich:
  • Infektionen
  • Onkologie 
  • uvm. 
Ergänzungsmodule:
  • Praxisanleiter
  • Palliative Care
  • Kinaesthetics
  • uvm.
Weiterbildung
Palliative Care
Die Inhalte des Curriculums "Weiterbildung Palliative Care" für Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräfte, sind nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP e.V.) geregelt.

 

Form der Weiterbildung: 

Die Weiterbildung Palliative Care kann auf zwei unterschiedliche Weisen absolviert werden:

1. Modular in:
  • Basismodul 1      Palliative Care (40 UE) oder Palliative Praxis (40 UE)
  • Basismodul 2      Palliative Care für Pflegende (120 UE)

2. Zusammengefasst:
  • Komplettkurs für Pflegende (160 UE) aufgeteilt in vier Blockwochen á 40 UE 

Schwerpunkte:

  • Grundlagen und Anwendungsbereiche
  • medizinisch-pflegerische Aspekte
  • psychische und soziale Aspekte
  • ehtische Aspekte
  • spirituelle und kulturelle Aspekte
  • Teamarbeit und Selbstpflege
  • Qualitätssicherung
Weiterbildung
Wundexpertin nach ICW®

Die Inhalte des Curriculums "Weiterbildung Wundexperte ICW®" für Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräfte, Anästhesietechnische Assistenten, Operationstechnische Assistenten oder Medizinische Fachangestellte sind nach den Empfehlungen der Initiative Chronische Wunden e.V. (ICW e.V.) geregelt.

 

Form der Weiterbildung:

  • Basisseminar (56 Stunden; á 45min)
  • Hospitation (16 Stunden)
  • zweiteiliger Leistungsnachweis, schriftliche Prüfung und eine Hausarbeit
 

Lernbereiche und Inhalte:

  • ICW und Kurskonzept
  • Haut/Hautpflege
  • Wundarten und Wundheilung
  • Schmerz
  • Hygiene in der Wundversorgung
  • Wundbeurteilung und Wunddokumentation
  • DNQP Expertenstandard Pflege von Menschen mit chronischen Wunden
  • Ulcus cruris - Prophylaxe und Behandlung
  • Dekubitus - Prophylaxe und Therapie
  • Diabetisches Fußsyndrom - Prophylaxe und Therapie
  • Grundsätze Wundversorgung und Wundauflagen
  • Wundreinigung und Wundspülung
  • Infektionsmanagement
  • Fallmanagement
  • Finanzierung der Wundversorgung
  • Rechtliche Aspekte der Wundversorgung
  • Edukation
  • Ernährung
Weiterbildung
"Pain Nurse"

Die Inhalte des Curriculums "Weiterbildung Pain Nurse" für Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräfte, Anästhesietechnische Assistenten, Operationstechnische Assistenten oder Medizinische Fachangestellte sind nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS e.V.) geregelt.

 

Form der Weiterbildung:

  • 6-tägiges Seminar
  • umfasst insgesamt 56 UE
  • schriftliche, ggf. mündliche Abschlüssprüfung
 

Lernbereiche und Inhalte:

  • Grundlagen verschiedener Formen der Schmerztherapie
  • Dokumentation in der Schmerztherapie
  • Besonderheiten der schmerzmedizinischen Versorgung ambulant und der Versorgung im Krankenhaus
  • Notfallmanagement und Reanimation
  • Physikalische Therapieverfahren
Berufspädagogische Weiterbildung
Praxisanleiter/innen
Die Inhalte des Pädagogischen Seminars "Weiterbildung zur Praxisanleitung" für Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräfte, Anästhesietechnische Assistenten und Operationstechnische Assistenten sind nach den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG e.V.) geregelt.
 

Form der Weiterbildung:

  • berufsbegleitend oder in Vollzeit
  • mind. 300 Stunden Theorie (davon maximal 10% in nachgewiesener Form im Selbststudium)
  • mind. 24 Stunden Hospitation (in der Gesamtstundenzahl von 300 Stunden enthalten)
  • schriftliche Leistungsnachweise, mündliche und schriftliche Abschlussprüfung
 

Lernbereiche und Inhalte der Theorie:

  • Grundlagen der Praxisanleitung (100 Stunden)
  • Im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln (100 Stunden)
  • Persönliche Weiterentwicklung fördern (100 Stunden)
Weiterbildung
Leitung einer Station bzw. Funktionsabteilung

Die Inhalte des Curriculums "Weiterbildung zur Leitung einer Station/eines Bereichs" für Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräfte, Anästhesietechnische Assistenten und Operationstechnische Assistenten sind nach den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG e.V.) geregelt.

 

Form der Weiterbildung:

  • berufsbegleitend in einer Dauer von maximal 3 Jahren
  • mind. 720 Stunden Theorie (davon maximal 25% in nachgewiesener Form im Selbststudium)
  • mind. 80 Stunden Hospitationen
  • schriftliche Leistungsnachweise, mündliche und schriftliche Abschlussprüfung
 

Lernbereiche und Inhalte der Theorie:

        Basismodul I      Grundlagen anwenden (116 Stunden)
        Basismodul II     Entwicklungen initiieren und gestalten (84 Stunden)
        Fachmodul I       Führen und Leiten (120 Stunden)
        Fachmodul II      betriebswirtschaftlich und qualitätsorientiert handeln (140 Stunden)
        Fachmodul III     Personalplanung (80 Stunden)
        Fachmodul IV     Personalentwicklung (80 Stunden)
        Fachmodul V      Im Projektmanagement agieren und handeln (100 Stunden)
Instruktorenkurs
Rückengerechter Patiententransfer
Mentorenkurs