Besuchsregelung für das InnKlinikum

Gültig an den Standorten Altötting, Mühldorf, Burghausen und Haag

Geänderte Besuchsregelung aufgrund der CORONA-PANDEMIE

28. April 2021

Liebe Besucherinnen und Besucher,

aufgrund der Corona-Situation gelten für die Kliniken in Altötting, Mühldorf, Burghausen und Haag derzeit besondere Regeln für Ihren Besuch: Grundsätzlich bitten wir, jeden Besuch zu überdenken. Ist er wirklich nötig?

COVID-Patienten (Positiv oder Verdachtsfälle) dürfen nicht besucht werden. Seit 17. Februar 2021 dürfen alle anderen Patienten erst ab dem fünften Tag der stationären Aufnahme von einer einzigen vom Patienten festgelegten, über die gesamte Dauer des Klinikaufenthalts immer gleichen Person, besucht werden. Die maximale tägliche Besuchsdauer beträgt 30 Minuten.

Zusätzlich müssen die Besucherinnen und Besucher einen negativen COVID-PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Das negative Testergebnis muss bei der Einlasskontrolle vorgezeigt werden, entweder am Smartphone oder in Papierform. Die Tests können sowohl bei den Hausärzten, als auch in den Testzentren durchgeführt werden.

Für das InnKlinikum in Mühldorf und Haag gilt, aufgrund der hohen Inzidenz im Landkreis Mühldorf, dass ausnahmslos jeder Außenstehende (also z.B. auch ambulante Patienten) einen gültigen negativen Test (Schnelltest oder PCR) vorweisen muss, um die Klinik betreten zu können.

Falls in einer Station ein Infektionsgeschehen vorliegt, kann kurzfristig ein Besuchsverbot für diese Abteilung ausgesprochen werden.

Ab sofort können Sie ihren Besuch auch bequem von ihrem PC aus, oder dem Smartphone vorbereiten. Mehr dazu lesen Sie weiter unten.

Im InnKlinikum gilt weiterhin eine strikte FFP2-Maskenpflicht. Ambulante Patienten und Besucher müssen ihre FFP2- Maske selbst mitbringen und tragen. Patienten, die stationär aufgenommen werden, erhalten eine FFP2- Maske vom InnKlinikum. Das InnKlinikum bittet um Verständnis dafür, dass Besuchern und ambulanten Patienten ohne mitbgebrachte FFP2- Maske, der Zutritt zur Klinik verwehrt wird.

Bitte halten Sie generell Abstand (mindestens 1,5 m) und waschen/desinfizieren Sie sich regelmäßig die Hände. Die FFP2-Maskenpflicht und die Abstandsregel gelten auf dem gesamten Klinikgelände. Denken Sie bitte als Patientin und Patient, bzw. als Besucherin und Besucher, auch bei Zusammentreffen mit ihren Angehörigen beispielsweise vor dem Eingang oder in den Gärten daran, stets den Infektionsschutz zu beachten!

Die Besuchszeiten sind am Wochenende und an den Feiertagen von 10 Uhr bis 16 Uhr und während der Woche von 12 Uhr bis 17 Uhr. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass vor Betreten der Klinik Ihre Temperatur gemessen wird und persönliche Daten wie Name und Adresse erhoben werden. Darüber hinaus müssen Sie einen Fragebogen hinsichtlich einer möglichen COVID-19-Infektion ausfüllen. Sie können sich diesen Fragebogen bereits vorab hier herunterladen und ausgefüllt mitbringen. Das verkürzt die Wartezeit am Eingang. Besucher mit Krankheitssymptomen (z.B. Atemwegserkrankungen, Fieber u.a.) erhalten keinen Zutritt. Pro Krankenzimmer sind maximal zwei Besucher gleichzeitig erlaubt und während des gesamten Besuchs (auch im Krankenzimmer) muss die FFP2-Maske getragen werden.

Abweichend von den genannten Regelungen ist die Begleitung Sterbender und Gebärender (durch den Kindsvater) auch außerhalb der Besuchszeiten möglich. In der Pädiatrie sind Besuche durch Eltern zugelassen. Ausnahmeregelungen gibt es auch für die Intensiv- und IMC-Stationen. Bitte nehmen Sie in solchen Fällen vor Ihrem Besuch Kontakt mit der behandelnden Station auf.

 

Jetzt Klinikbesuche per Handy und PC anmelden
Ihren nächsten Besuch im InnKlinikum können Angehörige von Patientinnen und Patienten sowie ambulante Patientinnen und Patienten ab sofort schon im Vorhinein bequem am Desktop-PC oder am Smartphone voranmelden. An allen vier Klinikstandorten (Altötting, Mühldorf, Burghausen und Haag) wird ab sofort eine spezielle Software eingesetzt, die dies ermöglicht. Die Idee dazu hatte Oliver Keller, Standortleiter der Kliniken Altötting und Burghausen. „Unser Ziel ist einerseits den Klinikbesuch einfacher zu gestalten und längere Wartezeiten an den Eingängen zu vermeiden, andererseits hilft uns die Software auch beim Infektionsschutz, denn nötigenfalls können Kontaktpersonen schnell verständigt werden." Die Software, die nach einer Testphase jetzt in den regulären Betrieb gegangen ist, kann über zwei verschiedene Internetlinks (siehe unten) aufgerufen werden. Danach führt sie die Anwenderin und den Anwender einfach und verständlich durch verschiedene Fragestellungen. Sind alle nötigen Daten eingetragen, erhält die Person einen QR-Code, den sie sich entweder ausdrucken oder am Smartphone abspeichern kann. Dieser QR-Code kann dann bei der Eingangskontrolle der Klinik vorgezeigt werden.
Das InnKlinikum bittet zu beachten, dass die Besuchsmöglichkeiten aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin deutlich eingeschränkt sind: Patientinnen und Patienten können erst ab dem fünften Tag des stationären Aufenthalts von einer festgelegten Person besucht werden. Zusätzlich müssen die Besucherinnen und Besucher einen negativen Corona-PCR-Test vorweisen können.

Die Links zu der Besuchersoftware:
Für die Kliniken Altötting und Burghausen: https://besuch-aoe-bgh.innklinikum.de
Für die Kliniken Mühldorf und Haag: https://besuch-mue-haag.innklinikum.de/

 

Unten finden Sie weitere Informationen zur Corona-Situation von den regionalen Landratsämtern und dem Robert-Koch-Institut.

Erfassungsbogen der Besucher am InnKlinikum

Hier zum Herunterladen!